Datenschutz
Impressum
Gemeindepsychiatrischer Verbund Mönchengladbach
Heinrich-Pesch-Str. 39-41 • 41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 618-0 • Telefax 02166 618-2099
E-Mail kontakt@gpv-mg.de • www.gpv-mg.de
© Januar 2019

Aktuelles

Samstagsangebote für Kinder psychisch kranker Eltern

Der Gemeindepsychiatrische Verbund Mönchengladbach bietet psychisch kranken Menschen an ausgewählten Samstagen im Jahr die Möglichkeit,
gemeinsam mit ihren Kindern kreativ zu werden. Unser Samstagsangebot umfasst Bastel- und Bewegungsaktionen, die jahrezeitlich abgestimmt sind.

Die Termine für 2016 sind:
20.02.2016 / 02.04.2016 / 25.06.2016 / 17.09.2016 / 29.10.2016 / 10.12.2016
und finden jeweils in der Zeit von 13:00 bis 16:30 Uhr statt.

Veranstaltungsort: LVR-Klinik Mönchengladbach / Halle der therapeutischen Dienste
Startseite
Anbieter
Leistungen
Aktuelles
Kontakt
Mitgliederbereich
Links
Live Music Now in der Kulturküche

Live Music Now präsentiert Mascha Corman Trio: Am Donnerstag, den 13.11.2014 veranstaltet die Kulturküche, in Zusammenarbeit mit der Organisation
Live Music Now, ein Konzert der klassischen Art. Zu Gast ist das Mascha Corman Trio. In einer ungewöhnlichen Besetzung formen Mascha Corman - Gesang,
David Helm - Kontrabass und Janning Trumann - Posaune, Jazz und Popstandards, sowie Eigenkompositionen zu neuen Arrangements. Es entsteht ein eigener
kammermusikalischer, doch jazziger Klang, der den umtriebigeren Charakter der Kölner Jazzszene in sich trägt. Live Music Now veranstaltet regelmäßig
Konzerte mit jungen Musikern und richtet sich ganz besonders an Gäste, die in sozialen Einrichtungen verschiedener Art leben und betreut werden.
So soll ein Zugang zur klassischen Musik geschaffen werden, die auf unkomplizierte Art den Weg zu den Menschen findet. Die Kulisse der Kulturküche bietet
hierfür einen Rahmen, der zum Lauschen und Wohlfühlen einlädt. Die Kulturküche und Live Music Now laden alle Interessierten und neugierig Gewordenen ganz
herzlich zu diesem außergewöhnlichen Konzertabend ein. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei / freie Platzwahl.

Wo: Kulturküche - Café & Büros, Waldhausener Straße 64, 41061 Mönchengladbach
weitere Infos: www.kulturkueche.com • Mascha Corman Trio: www.maschacorman.com/trio • Live Music Now: www.livemusicnow.de
Fachtagung der BAG GPV zur Eingliederungshilfereform

Am 04.12./05.12.2014 fand in Berlin die Fachtagung der BAG GPV zu dem Thema der Eingliederungshilfereform statt.
Den Einladungs-Flyer finden Sie hier und ebenso die Fachvorträge.
zurück
Verrückt? Na, und!

Schulpräventionsprojekt „verrückt? Na, und!“

Der RehaVerein ist neuer Regionalpartner des Vereins „irrsinnig menschlich“. Wir werden damit das mit vielen nationalen und internationalen Preisen
ausgezeichnete Konzept zur Förderung der seelischen Gesundheit von jungen Menschen in Schule und Ausbildung nach Mönchengladbach holen.

Unter dem eingängigen Motto: „Verrückt? Na, und!“ wollen wir Aufklärungsveranstaltungen anbieten und Schüler, Eltern und Lehrer für das Thema
„Seelische Gesundheit“ sensibilisieren und Anti-Stigma-Arbeit betreiben.

Viele Informationen zu dem bemerkenswerten Projekt finden Sie auf der Homepage von „verrückt? Na, und!“ unter www.verrückt-na-und.de

Wenn Sie das Projekt an Ihrer Schule umsetzen wollen, die Projektarbeit aktiv unterstützen möchten oder nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich an.

Frau Simone Weymar oder Frau Esther Jürgens unter Telefon: 02166 / 970 470 oder
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des RehaVereins.
Der GPV MG geht online

Ab dem 15.09.2014 ist der Gemeindepsychiatrische Verbund Mönchengladbach (GPV MG) für alle Interessierte auch online zu finden.
Präventives Gruppenangebot für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Maximal 10 Kinder von psychisch erkrankten Eltern treffen sich ab Ende Oktober wöchentlich mit 2 Mitarbeiterinnen aus
der Jugendhilfe in den Räumen der Ev. Jugend- und Familienhilfe auf der Immelmannstraße 64-66: Was ist die Seele?
Wieso ist Mama so traurig, obwohl die Sonne scheint? Bekomme ich das auch? Bin ich das schuld? Kann ich Mama gesund
machen, wenn ich brav bin? – Dies sind Fragen, die sich die kleinen, oft vergessenen Angehörigen, häufig stellen.

Während der Gruppentreffen lernen die Kinder mit den Belastungen, die die Erkrankung von Mutter oder Vater mit sich bringt,
besser umzugehen. Hier finden sie einen Ort, an dem sie ihre Gefühle zum Ausdruck bringen können und wo sie mit ihren
Bedürfnissen ernst genommen werden. Sie machen die Erfahrung, dass sie nicht alleine sind, es anderen Kindern ähnlich geht.
Sie erleben, dass psychische Erkrankung keine Seltenheit ist, für die sie sich schämen müssten, und erhalten altersgemäße
Aufklärung zu verschiedenen seelischen Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten.

Es wird aber nicht nur erzählt, sondern gespielt, geklettert und gebastelt. Es entsteht eine individuelle „Schatztruhe“, die den
Kindern Sicherheit und Halt in schwierigen Lebenssituationen geben soll.

Zielsetzung des Angebotes ist die Reduzierung des erhöhten Erkrankungsrisikos für Kinder psychisch kranker Eltern.
Häufig versuchen die Familien, dieses Geheimnis lange für sich zu behalten. Der Druck auf die Kinder ist enorm. Durch den
Besuch der Gruppe sollen Schutzfaktoren gefördert und genutzt werden.

Das Gruppenangebot richtet sich an Kinder im Alter zwischen acht und 13 Jahren und deren Eltern.

Für die Eltern findet einmal monatlich gleichzeitig zum Kinderangebot ein Treffen mit der Projektkoordinatorin statt. Dort soll
der Austausch über den Umgang mit der Erkrankung in der Familie und über Möglichkeiten der Bewältigung geschaffen werden.

Einmal im Quartal werden die Angebote zusammengefasst und es findet ein gemeinsames Treffen mit Kindern und Eltern statt.

Möglich wird die Umsetzung des einjährigen Gruppenangebotes durch die Kooperation von Jugendhilfe (Ev. Jugend- und
Familienhilfe gGmbH) und dem Verein zur Rehabilitation psychisch Kranker e. V. sowie das Engagement des Prinzenpaares
Andrea und Markus Hardenack, die Spenden für die Kindergruppe in der vergangenen Karnevalssession sammelten.

Die Aufnahme in die Gruppe findet über die Koordination des Projektes KipE, Frau Jürgens statt. Voraussetzung für die Aufnahme
in die Gruppe sind Elterngespräche, mindestens ein gemeinsames Gespräch mit dem Kind und die Bereitschaft der Eltern, über die
psychische Erkrankung zu sprechen. Das Angebot ist freiwillig und kostenfrei.

Lesen Sie zu dem Angebot auch den Flyer, der auf dieser Seite hinterlegt ist. Weitere Informationen finden Sie auf unserer
Homepage. Bei Interesse nehmen sie bitte Kontakt zur Projektkoordinatorin Frau Jürgens auf!

Hier finden Sie den Flyer

Esther Jürgens
Dahlener Straße 116
41239 Mönchengladbach
Telefon:
02166 / 970 470
E-Mail: e.juergens@rehaverein-mg.de